Inhaltsverzeichnis   Druckansicht  

Friedens- und Zukunftswerkstatt e.V.

Startseite > Wir über uns

Wir über uns

Die Friedens- und Zukunftswerkstatt hat seit ihrer Gründung im Jahr 1990 kontinuierlich gearbeitet, ihren Bekanntheitsgrad erhöht und ihren politischen Einfluss erweitert. Dieses geschah auf unterschiedlichen Ebenen:

regional durch

  • jährliche Organisation des Frankfurter Ostermarsches
  • regelmäßige Veranstaltungen in Frankfurt zur Friedensarbeit
  • organisatorische Unterstützung des Hessischen Sozialforums
    (jährlich seit 2005)
  • aktive Mitarbeit im Netzwerk Umwelt und Klima Rhein-Main

Deutschlandweit durch

  • das gewerkschaftliche Netzwerk gegen den Krieg
  • Anzeigenaufrufe in überregionalen Zeitungen, z.B. zu Weihnachten
  • organisatorische und politische Unterstützung des Bundesausschusses Friedensratschlag
  • Redaktion und Druck des zweimonatlich erscheinenden Friedensjournals (seit 2002)
  • Organisation des Sozialforums in Deutschland (seit 2005) 

International durch

  • Beteiligung an Weltsozialforum und Europäischen Sozialforum


Termine: Militarismus und Frieden in Lateinamerika und der Karibik
am 23. und 24.10.2021 in Frankfurt a.M.
Vorankündigung: Afghanistan-Konferenz in Frankfurt a.M. am 31.10.

 

Hiroshima-Kundgebung am Freitag, den 6. August 2021 auf dem Paulsplatz in Frankfurt

Etwas mehr als 100 Teilnehmende folgten den Redebeiträgen von Matthias Jochheim (IPPNW, attac - im Bild), Alexander Wagner (DGB Frankfurt), Joe Reinhartz (Greenpeace) und Elisabeth Saar (ICAN). Musikalisch wurde die Kundgebung eingerahmt von Janis Lugert und Miachael Bernschneider (Klarinette und Gitarre).

 

Seitenanfang