Inhaltsverzeichnis   Druckansicht  

Friedens- und Zukunftswerkstatt e.V.

Startseite > Friedensjournal > Quellen > Ausgabe 2020-4

Quellenangaben und Hinweise zu

Friedensjournal Ausgabe Nr. 4 / 2020:


Titelseite

Grafik: FriedensJournal
Foto links: Containerschiff im Hamburger Hafen (Wikipedia)
Foto rechts: flugzeugträger Charles de Gaulle (Wikipedia)

Der Niedergang der USA und der Aufstieg Chinas
von Werner Ruf

Das ausführliche Quellenverzeichnis des Buches ist als PDF abrufbar.

Eskalation der transatlantischen Spannungen
von German Foreign Policy

Der Beitrag ist nur für Abonennten in voller Länge zugänglich unter:
https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8308/
Der auszugseise veröffentlichte Kastenbeitrag "Der grüne Kalte Krieg" erschien unter:
https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8302/

Hilfe statt Sanktionen - Wirtschaftsblockaden ächten
von Joachim Guilliard
Der Beitrag ist redaktionell stark gekürzt und in voller Länge mit Quellenangaben abrufbar unter:
https://jg-nachgetragen.blog/

US-Sanktionen gegen Staaten, die Ärzte aus Kuba einstellen?
von Edgar Göll

Der Beitrag entstand aus zwei Originalveröffentlichungen, die zusammengeführt und gekürzt wurden:
https://amerika21.de/2020/06/240957/us-drohung-gegen-aerzteprogram-kubas https://amerika21.de/2020/05/240123/vorschlag-friedensnobelpreis-kuba

 


Ordner.jpg Übersicht aktueller Termine

Ordner.jpg aktuelle Materialien

Folien und Fact Sheet für die Kampagne Abrüsten statt aufrüsten

„Soldaten ersetzen keine Pflegekräfte“
Interview mit Willi van Ooyen - FAZ (12.4.)

 

 

 Motorrad-Demo: "Gefährdung der öffentlichen Ordnung"

Zum Verbot der Motorraddemo des MC Kuhle Wampe am Ostermontag 2020

von Karl-Heinz Peil, Friedens- und Zukunftswerkstatt e.V.

Am 2.4. wurde von Ulrich Wilken für den Motorradclub Kuhle Wampe eine Biker-Demo am Ostermontag angemeldet. Das ursprüngliche Thema "Ostermarsch" wurde nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt abgeändert in: "Abrüsten statt Aufrüsten" Die Biker-Demo sollte ausgehend vom US-Konsulat (einem der traditionellen Auftakt-Orte für die jährlichen Ostermärsche) über eine Innenstadtroute auf den Römerberg führen, wo eine Kundgebung vorgesehen war. (Die FR berichtete darüber am 7.4.)

hier weiterlesen

 

Seitenanfang